Stephan Dorn und Falk Rößler: Die kleine Freiheit – Vielleicht

Einer steht da und erzählt wie es ist. Man könnte sich mit ihm unterhalten, aber meistens unterhält er nur die andern.
Und dann stehen da Zwei und üben Kraft aus. Gegen den Feind: das Kapital, gegen einander. Man schlägt zu und schlägt… ins Leere.
Früher wurde man sogar beschattet, aber das ist lange her.
Wenn ich diesen Kaffee trinke, stirbt irgendwo ein afrikanisches Baby, und wenn ich mir den leeren Becher ans Ohr halte, kann ich in der Ferne einen Eisbären zu nah an die Stadt kommen hören.

30. und 31. Mai – 21.30

http://die-kleine-freiheit.de/

Die kleine Freiheit - vielleicht (3) Die kleine Freiheit - vielleicht (5) Die kleine Freiheit - vielleicht (12) Die kleine Freiheit - vielleicht (13)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s